Das Vokabular der Autosammlung

green coupe on gray asphalt road

https://dein-auto-ankauf.de/dortmund/

Manche alten Autos sind einfach alt. Einige werden für wohltätige Zwecke gespendet, wenn die Wohltätigkeit sie nimmt. Andere werden während der Aufräumarbeiten der Gemeinde aufgegeben und einige machen sich auf den Weg zum Schrottplatz. Aber einige steigen tatsächlich im Wert. Es gibt alte Autos, die höhere Preise bringen als damals, als sie neu waren.

Wenn Sie im Netz suchen oder mit erfahrenen Sammlern sprechen, werden Sie auf Marken wie Antique Cars, Oldtimer, Classic Cars, Muscle Cars, Pony Cars stoßen. Und jedes davon wurde von einem Sammler gesucht.

Sie werden Anzeigen in renommierten Zeitschriften wie Forbes sehen, die die Top-Ten-Oldtimer und die Top-Ten-Oldtimer identifizieren. Am Sonntagnachmittag ist es nicht ungewöhnlich, dass ein Verein zu einer Kundgebung aufbricht. Und für jede Autokategorie gibt es einen Club.

Aber was macht eine Antiquität, einen Jahrgang oder einen Klassiker aus? Es wurden einige Definitionen aufgestellt, aber es gibt auch Zeiten, in denen die Definition das Produkt des Definierenden ist. Und oft stimmen die Definitionen nicht überein.

Beispielsweise definiert der Antique Automobile Club of America einen Oldtimer als jedes Auto, das älter als 25 Jahre ist. Außerhalb des Clubs wird es jedoch als die Autos definiert, die vom Beginn der Entwicklung bis 1916 hergestellt wurden.

Als Oldtimer werden solche bezeichnet, die zwischen 1916 und 1924 hergestellt wurden.

Oldtimer sind eine verwirrende Mischung. Es gibt fast so viele Definitionen wie Definierer. Einige kategorisieren einen Oldtimer als einen, der von 1925 bis heute produziert wurde. Um ein klassisches Auto zu werden, muss es von einer beträchtlichen Anzahl von Menschen geschätzt und gesucht werden.

Sogar Autodiebe sagen, was klassisch ist und was nicht. Weltweit zeigen Autodiebe eine eindeutige Vorliebe für in Japan hergestellte Automobile. In einer „Top Ten“-Liste wurde festgestellt, dass Autodiebe den Honda Civic, Toyota Century, Honda Accord, Accura Integra, den Toyota Pickup und den Nissan Sentra bevorzugen. Die anderen vier Autos auf der Liste waren Amerikaner. Es wurden keine europäischen Autos aufgeführt. Der Inhalt wurde jedoch wahrscheinlich vom Standort des Listenerstellers und der Heimatbasis der Diebe beeinflusst.

Aber europäische Marken, insbesondere der Mercedes 300SL von 1954, der Porsche 911 von 1966, der Jaguar XKE von 1961 und der Volvo 1800 E, stehen auf einer Top-Ten-Liste der Oldtimer.

Auch die Nachfrage nach Oldtimer-Werbung gibt Aufschluss darüber, was beliebt ist und was nicht.

Der Classic Car Club of America definiert einen Klassiker als: „ein feines oder unverwechselbares Automobil, entweder in Amerika oder im Ausland gebaut, das zwischen 1925 und 1948 hergestellt wurde.“ Klassiker sollen Autos sein, die in kleinen Stückzahlen gebaut wurden und im Neuzustand hochpreisig sind. Der Club führt eine Liste von Klassikern.

Der Club gibt auch bereitwillig zu, dass ihre Definition möglicherweise nicht befolgt werden kann. Ein Blick auf die Top Ten von Forbes bestätigt diese Aussage.

Und dann betritt die Regierung die Arena, da die meisten Bundesstaaten der Vereinigten Staaten Gesetze zur Definition von Antiquitäten, Oldtimern und Klassikern zum Zweck der Fahrzeugzulassung haben.

Was einen Klassiker wirklich zu bestimmen scheint, ist die Popularität. Wenn sich genügend Menschen in ein Schrottplatzrelikt verlieben und es besitzen und restaurieren möchten, wird dieses Auto zu einem Klassiker.
6